Probelesen in brisanten Büchern



Die Deklination des Lehrstuhls

Es steht der leere Stuhl

am Platz des Lesestuhls.

Trau nicht dem Lehmstuhl,

nimm doch den Lehnstuhl.

© Jan Deichmohle, aus dem Skript: Vom Anmachen und Abwimmeln, ISBN 3-00-002135-3

Die Selektionsmacht der Frauen

Bestellen bei:

e-Brief: deichmohle@hotmail.com

Deichmohle

Zensiert - Feminismuskritik

Neue Fassungen erhätlich bei Amazon: Reihe „Die beiden Geschlechter”

und Reihe „Die Wahlmacht der Frau” bei Amazon.

e-Brief: deichmohle@hotmail.com

Argumente, Beweise und Literatur




Die Schwierigkeiten, die meine Bücher am Erscheinen hinderten, ergäben einen Romanstoff. Über Jahre wimmelten Verlage unisono ab. 1993 hat ein Verlag meinen Verlagsvertrag gebrochen, trotz vorliegender Bestellungen den Vertrag für nichtig erklärt und nicht gedruckt, aber den Eintrag des unveröffentlichten Buches im Verzeichnis Lieferbarer Bücher stehen lassen.

Nichtveröffentlichungsnachweis: Abgelehnt, Betzel Verlag, ISBN 3-929017-11-3 (vertragswidrig nicht erschienen)


Farben

Lange war ich umhergeirrt und dann in Schlaf gesunken. Ich fuhr auf, als über mir der Tag ergraute. Was war nur mit den Farben geschehen? Matt und müde waren sie geworden. Nur vor mir schimmerte am Himmel ein Segment klaren Blaus. Um mich flohen Tiere und Menschen vor Grauen. Einigen war die Färbung verblaßt, und von hinten schleppten sich graue Gestalten mühsam voran. Unheimlich war die Stimmung; ich stürzte auf, schnellte über bleiernes Gras dem blumig bunten Streifen entgegen, der sich zum Horizont hin weitete. Doch wo immer ich hinkam, blaßten Blätter und Blumenkelche, zugewandt dem blauen Himmelsstrich, gerade aus. Eine wilde Aufholjagd hetzten wir weiter, bis ein Bach meinen Lauf unterbrach; beide Seiten des Ufers strebten einer Welt fliehender Farben zu, schattiert in Grau, anfangs fein gestuft, dann immer gröber, bis sich hinten Himmel und Erde, Wesen und Dinge in einheitlichem, gestalt- und körperlosen Tiefgrau verloren, das keine Grenzen, kein Leben mehr kannte, wie ein Strudel, Schlund, der alle Materie ins Nichts verschlingt. Was tun? Sollte ich schwimmen? Doch vor dem düstern Wasser aus dem Schattenreich graute mir. Ich tastete mich vor bis zur Spitze einer Landzunge, wo ich ein Ruderboot fand. Hurtig, auf und davon! Spute dich an den Riemen! Ich glitt hinein in sich färbendes Licht. Wo ist er, der schwindende blaue Himmelsfleck? Ja, das Boot strebt ihm zu, und eine flüchtende Horde, Gestalten in Panik, um mich herum Schwimmer; schneller kreise ich die Ruder, strampelt es im Wasser. Erdunkeltes Naß spritzt in mein Boot, frißt Flecken und graue Löcher in meine Tönung, die getroffene Haut vergraut unter Schmerzen oder Taubheit. Tiere klammern sich fest am Bootsrand, ihren entfärbten Leib aus der trüben Brühe in mein Boot zu hieven; Rettung suchen Schattenrisse von Wasservögeln. Oh Schrecken, ihr steckt mich an! Eure Berührung, Nähe bleicht aus, entfärbt, eure Unfarbe infiziert. Ich nehme die Ruder hoch und keule euch zurück. Fies? Egal! Einerlei! Dem will ich entkommen, dem Einerlei ohne Nuancen, und ich hiebe und verteidige mein Boot gegen die Rettungssuchenden. Geschafft - aber ach, die Strömung windet und mäandert sich durch Graubezirke; ergrauend, blaß und matt kehre ich ins Licht zurück. Im Strom treiben Kadaver, ausgelöscht von gleichförmigem Grau, das sie mitsamt ihrer Umgebung verschlingt. Nur weg vom Fluß, der einen Irrweg fließt! Ich stoße an Land, erklimme das Ufer, zueilend dem sich schmälernden blauen Strich, doch Tiere fliehen mich, angstvoll tritt mich fern ein Pferd, das mich nicht als Reiter will, denn sie fürchten meine Blässe.





© Jan Deichmohle, aus: Zensiert (selbst gedruckt) Skript 15.-, 208 S., ISBN 3-00-002136-1

Diskette mit Fraktalen 12.-, ISBN3-00-002134-5

Bestellen bei: deichmohle@hotmail.com





Leseproben zwischen Punkten ...

Die Bücher sind eine mächtige Droge, ungleich mächtiger als andere Medien, aber Droge auch sie: Sie lenken mich ab von der Welt, betäuben mich, liefern ein paar angenehme Augenblicke, nützen aber nicht das geringste in meiner physischen Existenz; eher pumpen sie mich voll Meinungen, die mir Gegenwehr vollends unmöglich machen. Auf die Gier nach Büchern folgt Abscheu vor den Geschichten; „Nein, nicht schon wieder eine!” denkend fühle ich mich unwiderstehlich abgestoßen, sobald ich in einem Buch zu blättern beginne und nur einige Zeilen aufnehme; ich kann es nicht verknusen, mich aus der Nichtgeschichte meines Daseins oder besser Danebenseins wegreißen zu lassen in eine Geschichte oder meinen Traum von dieser, aus dem ich erwache mit nichts außer einem Stoß gebundenen Papiers in meinen Händen...

Ich bin ein Fremdkörper im Amüsiergetriebe, ein Roboter ohne Anlernphase, in lichtloser Gummizelle alternder Welpe, abgeschottet vom Sammeln an Erfahrung und Kenntnis über das Außen; ich bin entfremdet von einer Theorie der Entfremdung... Ich bin kein Klon bekannter Cartoonfiguren. Ich bin überzählig, fehl an jedem Platz, Zuschauer in Kneipen, Kinos und an Monitoren...




© Jan Deichmohle, aus: Vom Anmachen und Abwimmeln -Beziehungsentzug. Das Buch vom Ausschluß aus dem Leben und Wahlmacht der Frauen. Das Buch über Selektionsdruck und sanften Terror.

Die Diskettenausgaben enthalten Fraktalbilder.

Die Selektionsmacht der Frauen

Skript (Rarität) DM 15.- (8 Euro)

Diskette mit Fraktalen DM 12.- (6,5 Euro), ISBN 3-00-002135-3

Gleich bestellen!

e-Brief: deichmohle@hotmail.com

Zensiert - Feminismuskritik

Argumente, Beweise und Literatur

Skript DM 15 (8 Euro)

Diskette DM 12 (6,5 Euro)

Gleich bestellen!

e-Brief: deichmohle@hotmail.com



Hier geht's lang.

zum Eingang

Bücher von Jan Deichmohle





webfehler
vorherige Seite . naechste Seite
Zufallsgenerator . alle webfehler

 

 

ringlogo.jpg (7065 Byte)

   

Diese Site des Deutschen Prosa und Poesie     Ringes gehört: Jan Deichmohle.
[ Vorherige     5 Sites | Vorherige Site | Nächste     Site | Nächste 5 Sites | Zufalls- Site | Liste     aller Sites ]  

 

 

Autorenring

Diese AUTORENRING Seite
gehört
Jan Deichmohle.
Eintreten in den AUTORENRING?

Autorenring Mirror Page

[SkipPrev] [Prev] [Next] [SkipNext] [Random] [Next5] [ListSites]