In Deutschland werden familiäre Grundrechte hartnäckig mit Füßen getreten
 

                                            (Info vom 2.12.2001)

 

Fondsklage gegen die Bundesrepublik Deutschland mit einem Streitwert von mehreren Millionen Euro. Anfang des Jahres 2001 trafen sich einige direkt betroffene Väter, Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, zu einem grundsätzlichen Gedankenaustausch. Sie haben schnell erkannt,
dass das Vorgehen eines einzelnen ausgegrenzten Zahlvaters im absoluten Regelfall zum Scheitern verurteilt ist. Die einzig erfolgversprechende Lösung liegt unter solchen Voraussetzungen in der Gründung einer Aktion, um mit einer gemeinschaftlichen Klage und einem daraus resultierenden
höheren Streitwert weitaus effektiver eine Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland betreiben zu können. destinies)child ist also eine Klage-Partei, deren Mitglieder und ausgegrenzte Zahlväter müde geworden sind, sich immer wieder in die Arena eines fast aussichtslosen Kampfes um
ihre Grundrechte auf Umgang mit ihren Kindern schicken zu lassen. Anstatt in Umgangsfragen sich nach dem Motto: „Prozessieren und Verlieren“ zum Schaden der Kinder vorführen zu lassen, zielt die Fondsklage mit vereinten Kräften der menschenrechtsverletzten Väter direkt gegen die
unhaltbare Zustände der Kindschaftsrechtslage.
 

Unter der URL www.german-childnorm.com  bzw. info@german-childnorm.com 

erhalten Sie weitere Sachinformationen.
 

 


Autor: B
Erstellungsdatum 00.00.2000 G*A*B - Datum:                Mail: brain@gabnet.com
Verteiler: HAUPT / MÄNNER / BOYSPOLITIK / JUSTIZ / WIRTSCHAFT /LITERATUR/ KUNST / BÜCHER / TOURISMUS / PSYCHOLOGIE / PHILOSOPHIE / PHYSIK  / CHRONOLISTE
Letzte Änderung: 
© G*A*B; Überarbeitet am:  ; Adresse der Webseite: http://www.gabnet.com/jus/famjus/destinies-child.htm